Über uns

Das Bündnis für Bildung ...

©Mishooo-istockphoto.com


... ist die Plattform für digitale Medien im Bildungsbereich.

Der gemeinnützige Verein entwickelt Lösungen für eine anbieter- und plattformneutrale IT-Landschaft in Bildungseinrichtungen.

Warum ein Bündnis für Bildung?

©buchachon Fotolia.com


Als die Gründungsmitglieder das Bündnis für Bildung (BfB) ins Leben riefen, hatten sie eine gemeinsame Vision:

"Wir wollen die Blaupause für die Autobahn zeichnen, auf der Bildung transportiert werden kann. Wir wollen nicht bestimmen, wer und was darauf fahren darf. Aber wir wollen gemeinsam die Grundlagen für eine IT-Infrastruktur für Bildung konzeptionell entwickeln."

Die Blaupause für die Autobahn ist die Referenzarchitektur. Fünf Arbeitsgruppen arbeiten derzeit daran und hoffentlich werden noch Arbeitsgruppen und "Arbeitswillige" hinzukommen. Denn eine Autobahn auf der alle möglichen Fahrzeuge fahren - also eine IT-Infrastruktur, die Kompatibilität und Interoperabilität ermöglicht und produktneutral ist - kann nicht alleine gelingen. Das Bündnis für Bildung braucht dazu Partner aus allen Bereichen der Bildungs-IT, öffentliche Institutionen und kommerzielle Anbieter - und schließlich auch Partner, welche die Konzepte umsetzen.

©maxx2IT

In einem gerade erst erschienenen Buch über Einsatzszenarien für mobile Endgeräte lautet die Überschrift des ersten Kapitels „Problemstellung“!
Probleme - das hört sich schwierig an.
Das BfB sieht vor allem Chancen, Möglichkeiten, Herausforderungen, Optionen und Aussichten beim Einsatz von IT in Bildungseinrichtungen.

Wie kann etwas leichter werden für Lehrkräfte, Schulträger und Kommunen, die mit schnell voranschreitenden Innovationen planen müssen? Wie müssen Lösungen aussehen, die einen sinnvollen Einsatz von IT beim Lehren und Lernen ermöglichen?